Informationsübertragung von Lithium mit CoRe auf ein anderes Material

0

 


Wie ich bereits vor einiger Zeit gegenüber Kirian angekündigt hatte, gelang es mir, die Information “Lithium”, welche mit Core auf eine Edelstahlplatte “geschrieben” wurde, analog auf eine andere Platte zu kopieren. Die Kopie scheint noch eine stärkere Wirkung aufzuweisen als das Original.Festgestellt hat das mein Homöopathie-Arzt und Internist, der lange Zeit auch in Indien verbracht hatte.

http://www.dr-lerch-ganzheitliche-med.de/html/leistungskatalog.html

http://www.dr-lerch-ganzheitliche-med.de/assets/applets/Broschure_neu.pdf

Ich bin ganz offen für diese gefühlten “Informationen”, allerdings fühle ich mich dabei wie ein von Geburt an Blinder, dem man eine Farbe erklären will.

Interessant ist aber auch, dass die Geschmacksproben mit Spirituosen genau so ausfielen wie bei meinen “Urmoor”- Informationen von www.urmoor.de

Ich behauptete, das auch die vom Arzt informierten Globuli nichts anderes enthielten, als Informationen auf elektromagnetischer Basis.

Wenn man z. B. einen magnetisierten Schraubendreher über einem Dauermagneten hin- und herwedelt und sich dabei langsam aus dem Feld entfernt, wird der Schraubendreher entmagnetisiert. Das Gleiche haben wir mit den Globuli veranstaltet. Als “Magnet” diente allerdings das Lithium-Original.
Und siehe da, die Globuli verloren ihre Information.

Erstellt hat mir das Lithium-Original übrigens ein Neukunde, den ich für INERGETIX CORE Produkte geworben hatte.

Ob sich diese “Erfindung” in irgendeiner Weise “bezahlt” macht, steht natürlich in den Sternen. Auf alle Fälle wäre ich in der Lage, alle von Core erstellten Informationen im industriellen Maßstab zu kopieren.

Wie arbeitet nun der Arzt??

Der Arzt erfühlt alle Informationen per Hand. Im Übrigen “spricht” er bei einer  Diagnose, den Puls haltend, mit irgend einem “Geist”. Er behauptet, dass dieser Geist ein indischer Jesus XYZ ??? sei.

Ich hatte die Info “Lithium” von o. a. Kunden auf einem Edelstahlblech erhalten. Von diesem habe ich eine Kopie auf Stahlblech erstellt (rein physikalisch !! ohne irgend welchen Hokus-Pokus)

Beide Proben, also das CORE-Original und das Stahlblech hat er per Hand geprüft und festgestellt, dass die Reichweite beim Original ca 3,5 m bei der Kopie bei ca. 4 m lag. (aus der Erinnerung)

Merkwürdigerweise erfühlt er auch Knoten und Bäuche, also die minimale und maximale Amplitude einer elektromagnetischen Welle. Die Wellenlänge liegt dabei bei ca. 1m (aus der Erinnerung, geschätzt). Das könnte ich noch einmal eruieren.

1m Wellenlänge entspricht ca. 299792458 Hz also etwa 300 MHz. Bei Urmoor sind es ca 80 MHz. (Hohlraumresonator mit 2m Kantenlänge, größte Mode = 2m)

Dem CORE-Kunden habe ich nun eine Kopie aus einem anderen Edelstahlblech erstellt, mit der Bitte, per INERGETIX CORE zu prüfen, ob die Info “Lithium” auch feststellbar ist.

Ob das im Normalfall – also mit einem CORE-Original  –  funktioniert, könnten Sie  alle selbst einmal testen.

Neuer Copy-Test

Mit der gleichen Methode, wie oben beschrieben, habe ich nun die unterschiedlichen Informa-tionen mehrerer Globulis gemeinsam auf Bleche und Keramik kopiert. Die Geschmacksproben fielen ähnlich markant aus wie beim ersten Versuch.

http://www.informationenergymedicine-academy.com/wp-content/uploads/Globuli-27-01-112-1024x741.jpg 1024w" sizes="(max-width: 300px) 100vw, 300px" />

Wie man die Geschmacksproben durchführt, siehe hier:

Anweisung für einen Test

Füllen Sie zunächst in zwei Gläser gleich viel Essig Balsamico. Unter oder neben ein Glas legen Sie eines der behandelten Materialien und stellen dieses Gefäß dann ca. 1m vom anderen ab.
Probieren Sie nach fünf Minuten zuerst das behandelte Lebensmittel, danach das unbehandelte.

Herbe Getränke eignen sich besser für einen Geschmackstest als süße. Cola Light weicht allerdings davon ab.

Produkte, die sich besonders gut für einen -Test eignen:

Essig Balsamico oder Obstessig: Das ist der bevorzugte Standardtest. Auch Menschen mit geringem Geschmacksempfinden bemerken einen Unterschied.
Wein: Trocken, rot oder weiß, besonders ein sehr trockener Landwein ohne Restsüße
Weinbrand: Dieser wird weich wie Cognac
Zitronensaft: Dieser wird trinkbar
Kaffee: Schwarzer Kaffe verliert seine Bitterstoffe und wird magenfreundlicher
Tee: Schwarzer Tee verliert seine Bitterstoffe
Cola Light: Der Süßstoff schmeckt angenehmer
Joghurt: LC 1 Joghurt wird cremiger
Aufstrich: Nutella erhält ein besonders volles Nussaroma
Hautcreme: Zieht schneller in die Haut ein, ändert seine Konsistenz
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
Warum ändert sich der Geschmack??

Darüber kann ich nur spekulieren.
Wenn man beispielsweise Wein im Glas schüttelt, verliert dieser sehr viele gasförmige Aromastoffe.
Aus diesem Grunde glaube ich, dass die informierten Materialien die Lebensmittel und Getränke elektromagnetisch – im atomaren Bereich – kräftig durchschütteln und es zu einem heftigen Gasaustausch kommt. Aromastoffe entweichen und Sauerstoff dringt ein, bis sich wieder ein Gleichgewicht einstellt.

Was passiert im menschlichen Körper?
Ähnliches dürfte sich auch im menschlichen Körper abspielen. Nachweisen kann man z. B., dass sich der Hautwiderstand ändert oder sich auch der Sauerstoffpartialdruck erhöht. Die Herzvariabilitätsrate soll sich auch ändern.
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
Reduzierung des biologischen Stresses

Mit informierten Materialien kann man noch viel mehr erreichen. Dazu gehört z. B. die Reduzierung des biologischen Stresses beim Telefonieren mit Handys u. v. m. Dazu passt diese Studie, die mir in veröffentlichter Form vorliegt:

http://www.springerlink.com/content/f05n3516506p0456/ – Das ist nur eine Kurzbeschreibung

E-Smog-Reduzierung
Schmerzlinderung, Wundheilung:
Besser Schlaf – Schlafstudie mit 100 Personen:
Laut den mir vorliegenden Informationen sollen sich die einzelnen Schlafphasen im Durchschnitt zwischen 15% und 25% verbessert haben! Das sind fantastische Werte!
Für heute mag es genug sein.
Wolfgang Beetz

P. S. Falls mich jemand direkt anschreiben möchte, hier meine Mailadresse: 3419-63@online.de


 

 



 

 








Share.

About Author

Comments are closed.