HEALTH NAVIGATOR zertifiziert als Medizinisches Gerät nach 93-42-EWG

0

Zusammenfassung: Wenn jemand angibt, dass sein Gerät als medizinisches Gerät zertifiziert ist, sollten Sie fragen, für welche Krankheit es zertifiziert ist – Sie müssen verstehen, dass es illegal ist, das Gerät zur medizinischen Behandlung anderer Symptome zu verwenden. Medizinische Geräte werden nicht für allgemeine Funktionen wie “Biofeedback” sondern nur für spezielle Krankheiten zertifiziert

Was Ihnen gewöhnlich nicht gesagt wird, wenn Sie ein medizinisch zertifiziertes Gerät kaufen möchten

Wir haben mit der Zertifizierung lange gewartet, da die Vorteile für den Benutzer zweifelhaft, für uns, den Hersteller jedoch trotz anfänglicher hoher Kosten sehr lukrativ sind.

Warum?

Medizinische Geräte sind dies immer nur für eine sehr begrenzte Krankheitsgruppe. Verwenden Sie ein medizinisches Gerät für Krankheiten außerhalb dieser Gruppe, machen Sie sich haftbar, wenn Sie dem Klienten den Eindruck vermitteln, dass Sie damit eine medizinische Therapie an ihm anwenden. Das gilt auch dann, wenn er/sie er mit einer Erkrankung zu Ihnen kommt, für die das Gerät eventuell wirksam ist, dessen Wirksamkeit jedoch noch nicht in geeigneten Studien erwiesen wurde.

Von unserem holistischen Standpunkt aus gesehen ist es sehr zweifelhaft, die Symptome einer Person mit einer engen Krankheitsbezeichnung zu klassifizieren, aber genau dies ist in klinischen Studien erforderlich. Es ist auch dann erforderlich, wenn Sie sicherstellen möchten, dass ein Gerät nicht außerhalb des begrenzten Rahmens verwendet wird, für den es zertifiziert wurde.

Wir mussten jedoch feststellen, dass die meisten Ärzte dies nicht wissen und im Gegenteil völlig unter dem Bann der magischen CE-Kennzeichnung stehen. Das geht so weit, dass sie ein Gerät, das diese Kennzeichnung nicht trägt, nicht einmal in ihre Praxis stellen.

Naiverweise verwenden sie jedoch Biofeedback-Geräte, die eine CE-Kennzeichnung tragen, für alle Krankheiten ihrer Klienten und glauben, dass sie entscheiden können, wofür sie das Gerät verwenden möchten, wenn es als medizinisches Gerät zugelassen wurde. NEIN, Geräte werden nicht für den allgemeinen Gebrauch einer Funktion zugelassen; wenn Sie das tun riskieren Sie Ihre Lizenz.

Diese Tendenz wird von der Mehrheit der Unternehmen unterstützt, die die CE-Kennzeichnung für sehr eingeschränkte Anwendungsbereiche erhielten, Ihren Kunden jedoch den Eindruck vermitteln, dass sie durch diese Kennzeichnung vor Haftung geschützt sind. Das ist ein gewaltiger Irrtum, denn tatsächlich ist das Gegenteil der Fall. Wenn Sie ein Gerät verwenden, das als medizinisches Gerät zertifiziert ist, benötigen Sie beim Einsatz viel mehr Einwilligungserklärungen als bei nicht zertifizierten Geräten.

Ein System wie das LIFE ist z. B. als medizinisches Gerät für eine bestimmte Form der Arthritis im Bein zugelassen, die so exotisch ist, dass ich die medizinische Bezeichnung bereits vergessen habe. Keiner der Benutzer hat jemals etwas von der Krankheit gehört, für die es zugelassen wurde, sie benutzen es in ihrer Praxis naiverweise für alle Krankheiten, die in der Software angeführt sind.

Insbesondere in den USA öffnet man damit die Türen weit für die vielen Menschen, die davon leben, andere Menschen zu verklagen, und in Deutschland für die, die Abmahnvereine betreiben. Wenn Sie Geld bräuchten, könnten Sie also zu einem LIFE-Therapeuten gehen, sich für eine erfundene Krankheit behandeln lassen und ihn dann dafür verklagen, dass er das Gerät zur Behandlung außerhalb der EINEN Krankheit verwendet hat, für die die Wirksamkeit nachgewiesen wurde.

Andere, wie die SCIO-Benutzer verstehen die rechtliche Realität sogar noch weniger. Wenn Sie über das SCIO oder seinen Vorgänger, das QXCI lesen, werden Sie immer auch auf den Namen EPFX stoßen, der zu jedem Satz hinzugefügt wird, in dem diese erwähnt werden. Dies ist der Fall, weil das EPFX, der „Großvater“ der anderen Geräte, vor 20 Jahren aufgrund einer Fehlinterpretation als Biofeedback-Gerät eine FDA-Zulassung erhielt. Die Biofeedback-Zulassung beruhte natürlich auch nur auf ein oder zwei Krankheiten. Selbst das EPFX könnte heute in der Biofeedback-Funktion für keine Krankheit verwendet werden, weil

in erster Linie nicht „wie Sie ein Gerät verwenden“, sondern „wofür Sie es verwenden“ dafür ausschlaggebend ist, ob es legal als medizinisches Gerät gilt oder außerhalb des Bereichs seiner Zulassung liegt.

Bei QXCI ist man so naiv zu denken, dass eine Namensänderung das Heilmittel für alle auf sie gerichtete schlechte Presse ist, während sie die Vorteile behalten, die ihr Großvater oder Urgroßvater erhielt. Falls Sie es noch nicht wissen sollten – das QXCI ist nicht mehr das SCIO, es ist nun das INDIGO.

Wahrscheinlich ist Ihnen bekannt, dass Kiran im Kreis der Konkurrenz keinen guten Ruf hat, da er bei diesen Spielen, die nur auf Gier beruhen, nicht mitmacht. Ich möchte, dass Sie bei Ihrer Arbeit kein Risiko eingehen, und ich möchte vielen Menschen mit einer Technologie helfen, die von Kräften aus dem Hauptstrom heraus gehalten wird, die auf andere Weise Geld verdienen möchten.

Wie können Sie Ihre Arbeit auf eine Art und Weise darstellen, die rechtlich zulässig ist?

Wir hätten Summen im fünfstelligen Bereich sparen können, wenn wir lediglich versucht hätten, eine Zertifizierung für nur eine exotische Krankheit zu erhalten. Der Health Navigator wurde jedoch auf der Grundlage von mehr als 20 Studien für die folgenden drei umfassenden Indikationen zertifiziert:

  1. Schmerztherapie
  2. Wundheilung
  3. Depressionen

Wir hatten Glück, dass wir drei so häufige Indikation zertifiziert bekamen, was ist ABER, wenn jemand mit einer der anderen 9997 Krankheiten im IDC (International Disease Classification Catalog) zu Ihnen kommt? Wenn Sie den Klienten behandeln und ihm den Eindruck vermitteln, dass Sie ein medizinische Therapie ausführen, könnte er Sie verklagen, auch wenn sich die Symptome aufgrund der Behandlung sicherlich nicht verschlechtern. Es ginge um die Tatsache, dass Sie Ihre Arbeit und Ihre Hilfsmittel falsch darstellen.

Achten Sie daher BITTE, BITTE auf Folgendes: Obwohl Ihr Gerät nun medizinisch zugelassen ist, haben Sie nur die folgenden 3 Optionen, wenn jemand mit einer Erkrankung zu Ihnen kommt, die nicht zu den 3 oben erwähnten gehört.

  1. Sie können den Klienten nach Hause schicken und sagen, dass Sie nichts für ihn tun können
  2. Sie können sagen, dass er/sie die Elektroden halten soll, dass aber das Kribbeln, das zu spüren ist, nur der Unterrichtung oder Unterhaltung dient, und dass Sie auf jeden Fall der Mehrheit der „wissenschaftlichen Gemeinschaft“ beipflichten, dass Strom mit so geringer Spannung und Amperezahl keine positiven oder negativen physiologischen Wirkungen haben kann, dass Sie also nicht heilen, diagnostizieren oder vorbeugen… es könnte jedoch unterhaltsam oder unterrichtend sein.
  3. Sie können sagen, dass in Ihrem Glaubenssystem alle Schmerzen auf eine spirituelle Nachricht hinweisen, die er/sie vergessen hat, und dass Sie ein spirituelles Ritual ausführen, wenn Sie die Elektroden anschließen, um diese Nachricht aus dem Unterbewusstsein hervorzuholen, da es wichtig ist, dass sie vom Klienten erkannt wird.

Für mich war und ist die dritte Option die beste und eleganteste Methode zur Darstellung unserer Arbeit als holistische Heiler. Sie liegt am nächsten an der Wahrheit ohne Rechtskonflikte mit einem sehr korrupten und gestörten medizinischen Rechtssytem hervorzurufen.

Jedoch sollten Sie selbst in diesem Szenario, in dem Sie das CoRe-System als spirituelles Gerät einsetzen, nicht so weit gehen sich als „spirituellen Heiler“ zu bezeichnen, da alles Heilen/Kurieren/Abhelfen unter dem Monopol der medizinischen Institution steht.

Sie geben spirituelle Impulse, und wenn Ihr Klient Verbesserungen sieht, nachdem Sie den Health Navigator eingesetzt haben, dürfen Sie nicht so naiv sein zu bestätigen, dass dies ein Ergebnis Ihres Eingreifens ist, wie es ein dankbarer Klient eventuell hören möchte. NEIN, was er/sie und viele vor oder nach ihm erfahren hat, ist eine zufällige Verbesserung, die in keinem kausalen Zusammenhang mit dem steht, was Sie getan haben.

Viele Menschen werden die Absurdität dieses Arguments erkennen, insbesondere wenn Sie es so offen ausdrücken.

Jedoch weist uns diese erzwungene Anpassung der Argumentation auf einer tiefergehenden Ebene auch hier in die richtige Richtung. John of God sagt: „Nicht ich heile, es ist nur Gott“ und er sagt das nicht aus Angst vor der FDA…..warum machen Sie es also nicht genauso……. Und dieses Argument wird Sie zu einem noch besseren Heiler machen.

Share.

About Author

Inergetix, Inc. founder and chief scientist.

Comments are closed.