Auswirkungen elektromagnetischer Strahlung auf die menschliche Gesundheit

0

ADHD

Eltern berichten, dass bei ca. 9,5 % bzw. 5,4 Millionen Kindern im Alter von 4 bis 17 Jahren ADHD diagnostiziert wurde (Stand 2007).

Prävalenzdaten für ADHD-Behandlung mit Medikamenten nach US-Bundesstaaten (2003)

http://www.informationenergymedicine-academy.com/wp-content/uploads/ADHD-2003-300x191.jpg 300w" sizes="(max-width: 450px) 100vw, 450px" />

 

Prävalenzdaten für ADHD-Diagnose nach US-Bundesstaaten (2007-2008)

http://www.informationenergymedicine-academy.com/wp-content/uploads/ADHD-2007-300x207.jpg 300w" sizes="(max-width: 450px) 100vw, 450px" />

 

QUELLE: http://www.cdc.gov/ncbddd/adhd/data.html

Angststörung

Ca. 40 Millionen amerikanische Erwachsene im Alter von mindestens 18 Jahren leiden unter Angststörungen. Das sind jedes Jahr ca. 18 % der Bevölkerung. 1

Ø       Angststörungen sind in Amerika das häufigste psychische Gesundheitsproblem, dessen Fallzahl sogar die von Depressionen übersteigt. 2

Quelle: http://www.conqueranxiety.com/anxiety_statistics.asp

 

Auftreten von Epilepsie:

  • Jedes Jahr werden 200.000 neue Epilepsiefälle diagnostiziert.
  • Die meisten Fälle treten bei Personen unter dem Alter von 2 Jahren oder über dem Alter von 65 Jahren auf.
  • Jedes Jahr entwickeln 45.000 unter 15 Jahre alte Kinder Epilepsie.

Quelle: http://old.epilepsyfoundation.org/about/statistics.cfm

 

Warum nehmen so viele Erkrankungen mit direktem Zusammenhang mit dem Nervensystem so drastisch zu?

Die Antwort ist klar und einfach! Unser Nervensystem und insbesondere unser Gehirn verwendet elektrische Impulse im Mikrovolt- und Millivolt-Bereich. Wir leben in einem Umfeld voller künstlicher elektromagnetischer Strahlung von Mobiltelefonen, Fernsehern, Mikrowellen und selbst Hausnetzströmen, die diese Signale stören.

Jeder, der Elektroenzephalogramm- (EEG) oder Elektrokardiogramm- (EKG) Messungen vornimmt, weiß, dass die Messergebnisse aufgrund dieser EMF-Strahlung aus der Umwelt viele Störsignale enthalten. Diese werden gewöhnlich „Artefakte“ genannt, wobei angenommen wird, dass es vom Messgerät ausgehende Störungen sind. Messgeräte sind jedoch zu einem hohen Maß durch abgeschirmte Kabel und Schirmung der Elektronik vor Umweltstrahlung geschützt. Das Gehirn und das gesamte Nervensystem lebender Organismen haben jedoch keine solche Abschirmung, und die auf unser inneres Kommunikationssystem wirkenden Störungen können auf dieser Aufnahme unseres Bio-LaesER deutlich gesehen werden (oder auf Aufnahmen beliebiger anderer EEG- oder EKG-Geräte, die diese Störungen nicht automatisch aus den Ergebnissen herausfiltern):

http://www.informationenergymedicine-academy.com/wp-content/uploads/Bioresonance-LaesEr-EMF-recording-on-human-body1-300x127.jpg 300w, http://www.informationenergymedicine-academy.com/wp-content/uploads/Bioresonance-LaesEr-EMF-recording-on-human-body1.jpg 1360w" sizes="(max-width: 1024px) 100vw, 1024px" />

– Mit dem Bioresonanz LaesEr im Menschlichen Koerper gemessene elektromagnetische Strahlung

Daher stellt sich die Frage, ob Elektrosmog schädlich ist, erst gar nicht – die Frage ist vielmehr: „Warum können die meisten Menschen noch funktionieren, obwohl die Signale ihres Nervenkommunikationssystems von Störungen überflutet sind?“ Computer würden unter entsprechenden Bedingungen nicht funktionieren – sie sind nur deshalb immun, weil ihre Signale nicht wie bei Menschen im Millivolt-Bereich liegen, sondern bei einer TTL-Spannung von 5 Volt, und weil darüber hinaus alle empfindlichen Teile elektromagnetisch abgeschirmt sind. Lebende Organismen können weiter funktionieren, obwohl die Signale ihres Nervensystems mehrere tausend Male schwächer sind, als die von Computern. Es muss jedoch klar sein, dass der größte Teil der nervlich bedingten Krankheiten, wie die oben erwähnten, ein direktes Ergebnis unseres mit EMFs überladenen Systems sind.

Die USA stehen in Bezug auf das exponentielle Wachstum dieser Erkrankungen an der erster Stelle – und somit auch in Bezug auf den Bedarf an Schmerz- und Beruhigungsmittel sowie Antidepressiva.

Und Erkrankungen wie ADHD, Epilepsie, Angststörungen oder Parkinson sind nur der Anfang – später führen Sie alle zu Krebs verschiedenster Art, wenn der Körper dieser Überlastung nicht mehr standhalten kann und einen Prozess der Zerstörung beginnt, der Krebs genannt wird.

Statistik für Gehirntumoren

http://www.informationenergymedicine-academy.com/wp-content/uploads/Brain-cancer-statistics-300x99.png 300w" sizes="(max-width: 686px) 100vw, 686px" />

 

Leukämie oder Krebs im Kindesalter

Wie z. B. auf dieser Karte mit verschiedenen Entfernungen vom Sutro Tower in San Francisco – einer der frühesten Mobiltelefonantennen – zu sehen ist, sind Krebsfälle im Kindesalter im Vergleich zum nationalen Durchschnitt (der bereits hoch ist) in der Nähe des Turms 18 mal häufiger:

http://www.informationenergymedicine-academy.com/wp-content/uploads/Childhood-Leukemia-and-Sutro-tower-300x219.png 300w" sizes="(max-width: 434px) 100vw, 434px" />

In der Forschung zu den Gefahren der EMF-Exposition werden lebende Organismen meist sehr naiv als eine Zusammensetzung von Geweben und Chemikalien angesehen, was dem Stand der Wissenschaft des 19. Jahrhunderts entspricht. Die Tatsache, dass wir auch ein sehr empfindliches elektrisches Kommunikationsnetzwerk enthalten, wird dabei vollkommen ignoriert.

Ein Ergebnis davon sind absurde US-Normen für SICHERE EMF-Exposition wie diese:

http://www.informationenergymedicine-academy.com/wp-content/uploads/EMF-Safety-stadards-are-naive-300x209.png 300w" sizes="(max-width: 831px) 100vw, 831px" />

(Grundlagen für die FCC RF-Norm

Die Prüfung der Literatur zeigte:

Mit zunehmender Intensität der Exposition gegenüber dem RF-Feld tritt als erste schädliche Wirkung eine Verhaltensstörung aufgrund von Körpererwärmung auf

Bei noch höheren Intensitäten: Zellenschädigung, Organstörungen, Verbrennungen

Schwelle für RF; schädliche Wirkung durch Körpererwärmung tritt auf: Erwärmungsgeschwindigkeit (spezifische Absorptionsrate)

  • Ø 4 Watt/kg
  • Ø Körpertemperatur > um ca. 1 Grad)

Solche absurden „wissenschaftlichen“ Empfehlungen sollen uns glauben machen, dass „alles sicher und in Ordnung ist“, solange wir in der Nähe von EMF-Geräten keine WÄRME fühlen!!!

Darüber hinaus verwendet das neue „SMART METER“, das weltweit als Strom- und Gaszähler eingesetzt werden soll, MIKROWELLEN-Strahlung, um mit dem E-Werk zu kommunizieren. Diese starke Strahlung wurde einfach nur deshalb gewählt, weil sie die billigste Lösung ist. Gesundheitsbedenken, die auf dem Wissen aus dem 20. Jahrhundert über die Empfindlichkeit unseres Nervensystems beruhen, werden nicht berücksichtigt.

In Gebieten, in denen eine große Anzahl von Smart Metern montiert wurden, nehmen jedoch Erkrankungen im Zusammenhang mit dem Nervensystem exponentiell zu.

http://www.informationenergymedicine-academy.com/wp-content/uploads/Smart-meter-protest-USA-300x63.png 300w" sizes="(max-width: 892px) 100vw, 892px" />

http://www.informationenergymedicine-academy.com/wp-content/uploads/Smart-meter-150x150.jpg 150w, http://www.informationenergymedicine-academy.com/wp-content/uploads/Smart-meter-300x300.jpg 300w" sizes="(max-width: 320px) 100vw, 320px" />

 

In einigen Staaten der USA ist das Smart Meter heute verboten. Daher suchen die Hersteller nach neuen lukrativen Märkten in anderern Ländern

Light S.A. erhöht den brasilianischen Smart Meter-Auftrag an Elster auf …

www.marketwatch.com/…/light-sa-expands-brazi

http://www.informationenergymedicine-academy.com/wp-content/uploads/Smrt-Meter-deployment-Brazil-300x208.png 300w" sizes="(max-width: 586px) 100vw, 586px" />

(Pessemitteilung

9. Mai 2012-05-29)

Light S.A. erhöht den brasilianischen Smart Meter-Auftrag an Elster auf den Einsatz an insgesamt 100.000 Endpunkten

Elster fügt zusätzliche Zählerendpunkte in Rio de Janeiros Regionen Macacos, Alemao und Cidade de Deus hinzu –

ESSEN, Deutschland und SAO PAULO, 9. Mai 2012-05-29

/PRNewswire via COMTEX/ – Elster gab heute bekannt, dass Light S.A. (Light), der zweitgrößte Energieversorger Brasiliens, sich für die Lösungen Garnet und Dracon von Elster entschieden hat, um sein Advanced Metering Infrastructure (AMI)-System in Rio de Janeiro um zusätzliche 80.000 Zählerendpunkte zu erweitern.)

 

Insbesondere in diesen ärmeren Vierteln, in denen bereits Spannung herrscht, werden diese zusätzlichen EMFs mehr Unruhe und Gewalt auslösen. Interessanterweise hat Deutschland – ein wichtiger Hersteller von Smart Metern – die geringste Benutzerzahl. Vermutlich ist man dort schlauer und exportiert sie zur Sicherheit in andere, naivere Länder.

http://www.sentec.co.uk/newsandthinking/news/rollout

http://www.informationenergymedicine-academy.com/wp-content/uploads/Smart-meter-in-Europe-300x234.jpg 300w" sizes="(max-width: 551px) 100vw, 551px" />

 

(Der europäische Markt für Smart Electricity Meter

Vergleichende Einsicht in die aktuelle Häufigkeit von Smart Metern im Jahr 2011 und Vorhersagen für das Jahr 2015

Im Jahr 2011 montierte Smart Meter

Schlüssel:

Region

Hoch: 71-100 %

Mittel: 31-70 %

Niedrig: 0-30 %

Voraussichtliche Prozentzahl für das Jahr 2015 gesamt)

Wir haben daher bei der „CISQ 2012 Gramado Conference for Quantum Health and Quality of Life“ eine Kampagne gestartet, um alle weiteren Einsätze des Smart Meters, insbesondere in Brasilien, zu unterbinden, bis von unabhängigen Forschungseinrichtungen weitere Untersuchungen zu den Gesundheitsauswirkungen abgeschlossen wurden.

http://www.informationenergymedicine-academy.com/wp-content/uploads/Gramado-CISQ-Quantum-conference-300x190.png 300w" sizes="(max-width: 596px) 100vw, 596px" />

 

 

 

Share.

About Author

Inergetix, Inc. founder and chief scientist.

Comments are closed.